Warenkorb

€ 0,00

0 Artikel

Haben Sie Fragen?
Rufen Sie uns an:
07052 /
40 40 - 38
Jens Lehmann ist von KÖMPF Onlineshops überzeugt

Willkommen im Grill-Glossar

 Finden Sie Hinweise und Tipps rund um Grills und das Thema Grillen. Navigieren Sie durch Klick auf den jeweiligen Anfangsbuchstaben:
A - B - C - D - E - F - G - H - I - K - L - M - N - P - R - S - T - U - V - W - Z

Abdeckhauben

Abdeckhauben stellen einen Schutz bei regnerischem Wetter dar. Ein weiterer Vorteil: der Grill wird im Frühjahr nicht mit Blütenstaub eingepudert und sie brauchen ihn vor dem Grillen nicht erst abzuwischen. Zum Überwintern im Freien genügt eine Abdeckhaube alleine nicht. Dafür sollte der Grill an einem trockenen, geschützten Platz wie zum Beispiel im Keller oder in der Garage gelagert werden. 
Hier finden Sie Weber Abdeckhauben

Hier finden Sie Napoleon Abdeckhauben


 

Alufolie

Alufolie ist ein praktischer kleiner Helfer, der die Variante des indirekten Grillens ideal ermöglicht. Durch den Einsatz von Alufolie können Fisch und Gemüse schonend gegart werden. Auch Käse und stark mariniertes Fleisch werden dadurch zu kleinen Meisterwerken.

Hier finden Sie praktische Infos zu Alufolie beim Grillen


 

Anzünden

Das Grillanzünden ist der Start in das Grillvergnügen. Es gibt mehrere Varianten den Grill anzufeuern. Zum einen besteht die Möglichkeit, mit Hilfe von Flüssiganzündern das Feuer zu entfachen, zum anderen gibt es Anzündwürfel, die den flüssigen Anzünder ersetzen. Die Verwendung eines sog. Grillkamins bewirkt ein schnelleres Durchglühen der Kohlen und somit einen früheren Beginn des Grillvergnügens.
Hier finden Sie Weber Anzündkamine

Hier finden Sie Napoleon Anzündkamine


 

BBQ

Der Begriff Barbecue, oder auch einfach nur BBQ stammt aus den Südstaaten der USA. Barbecue ist eine der beliebtesten Garmethoden und bezeichnet die Zubereitung größerer Fleischstücke bei indirekter Hitze über einen längeren Zeitraum. Daher ist BBQ sozusagen das Gegenteil vom klassischen Grillen. Traditionell wird Fleisch in einer Grube durch den Rauch eines Holzfeuers mit mäßiger Temperatur langsam gegart, bis das Fleisch zart ist und sich fast von selbst vom Knochen löst. Dieser Vorgang kann mehrere Stunden in Anspruch nehmen, wodurch ein richtiges BBQ zu einem ganztägigen Vergnügen wird.


 

Beef Brisket

 

 

Beer Can Chicken

Muss man unbedingt mal ausprobiert haben: Ein Beer Can Chicken, oder auch Beer Butt Chicken oder Drunken Chicken! Traditionell leert der Grillmeister dafür zunächst gut ein Drittel einer handelsüblichen Bierdose und füllt diese ganz nach Gusto wieder mit Gewürzen und Kräutern auf. Anschließend wird ein komplettes Huhn über die Dose gestülpt und ab damit auf den Grill und Deckel zu! Da die Auswirkungen Grillmethode nicht eindeutig geklärt sind - die Dose besteht aus Aluminium und ist an der Außenseite mit Druckfarben bedruckt - empfiehlt sich aus gesundheitlicher Sicht ein Geflügelhalter. Dieser kann mehrmals verwendet werden und - ganz ehrlich - Bier aus dem Glas, oder richtig zünftig aus der Flasche, schmeckt einfach besser!

Hier finden Sie Weber Geflügelhalter für Beer Can Chicken

Hier finden Sie Napoleon Geflügelhalter für Beer Can Chicken


 

Bier

 

 

Bratwurst

Die Bezeichnung Bratwurst ist ein Sammelbegriff für Grillwürste aus Schweine- und Kalbfleisch. Es gibt zahlreiche Variationen der Bratwurst mit regionalem Ursprung. Am wohl bekanntesten dürften die Nürnberger und Thüringer Rostbratwurst sein. Weitere Bratwurstarten sind die Coburger, Sonneberger, Hofer, Fränkische, Kulmbacher, Nordhessische, Olma, Pfälzer, Rostocker, Schlesische, Sulzfelder, Luxemburger, Westfälische und Würzburger Bratwurst, die jeweils ihre besondere Mischung und ihren typischen Geschmack haben. Echte Grillfans die sich und Ihren Gästen etwas Besonderes gönnen möchten machen Bratwürste einfach selbst. Mit dem richtigen Zubehör, guten Zutaten und ein wenig Übung gelingen absolut leckere, selbstgemachte Bratwürste.


 

Branding

Das Branding ist die Krönung eines schön saftigen Steaks. Um ein optimales Rautenmuster auf Ihr Fleisch zu zaubern gehen sie folgender Maßen vor: Das Fleisch wird eine gute Weile vor dem Grillen aus dem Kühlschrank genommen bis es Zimmertemperatur hat. Der Rost wird ordentlich vorgeheizt, und das Steak wird für 1 Minute auf den Rost gelegt. Dann drehen Sie es um 45 Grad, warten wieder 1 Minute und wiederholen das Ganze für die andere Seite.


 

Briketts

Unter Briketts bzw. Kohlebriketts versteht man gepressten Kohlestaub, der durch seine handliche Form gerne zum Grillen genutzt wird. Die Herstellung verläuft folgendermaßen: Der Kohlestaub aus dem Bergwerk wird getrocknet. Danach wird der Staub in einem Knetwerk bei 100° C mit Steinkohlepech vermischt und in Form gepresst. Hochwertige Briketts zeichnen sich durch eine lange Brenndauer, einen konstanteren Temperaturverlauf und eine geringere Rauchentwicklung aus.
Hier finden Sie Weber Grillbriketts


 

Burger

Keine richtige Grillparty ohne Burger und Co! Die Qualität und die Frische des Hackfleischs bestimmen das Ergebnis. Achten Sie auf reines, frisches Rinderhack mit einem Fettanteil von gut 20%. Der Metzger Ihres Vertrauens wird Ihnen auch gerne einen kleinen Anteil Kalbfleisch beimischen. Ei, Semmelbrösel und exotische Gewürze lassen Sie für ein klassisches Burgerpatty einfach weg - allein Salz und Pfeffer genügen. Schließlich machen Sie kein Frikadellenbrötchen!


 

Campinggrill

Campinggrills sind kleinere, leichte Grills die sich schnell auf- und abbauen lassen. Perfekt für den Urlaub, den Tag am Baggersee oder als Zusatzgrill wenn sich spontan doch mehr Gäste ankündigen. Siehe auch: Kompaktgrill, Tragbarer Grill.


 

Direkte Grillmethode

Bei der direkten Grillmethode wird das Grillgut direkt über der Wärmequelle positioniert. Durch den geschlossenen Deckel wird zusätzlich Hitze auf das Grillgut reflektiert, wodurch sich die Garzeit verkürzt und das Grillgut saftig und zart bleibt. Diese Methode wird für Grillgut mit einer Grilldauer von weniger als 30 Minuten angewandt.

Direktes Grillen und indirektes Grillen wird Ihnen hier erklärt


 

Edelstahlrost

Pflegeleicht, langlebig und vielseitig: Edelstahl Grillroste sind echte Allroundtalente. Das Material ist dicker und besitzt eine höhere Dichte. Verschmutzungen bleiben nur schwer an einem Edelstahlrost haften und können einfach entfernt werden.

Hier finden Sie Edelstahlroste


 

Elektrogrill

Ein Elektrogrill ist, wie der Begriff schon sagt, ein Grill, der mittels Strom betrieben wird. Er ist eine gute Alternative zu einem Holzkohle- oder Gasgrill. Elektrogrills nehmen nur wenig Platz in Anspruch. Sie benötigen keinen Brennstoff und beim Grillen entwickelt sich kein Rauch. Mit einem Elektrogrill lässt sich auf dem Balkon, auf der Terrasse, in der Wohnung und im Garten einfach, mühelos und unkompliziert grillen. Einfach den Stecker einstecken, kurz warten, bis die gewünschte Temperatur erreicht ist und schon geht das Grillvergnügen los.

Hier geht es zu den Weber Elektrogrills


 

Fireplace

Für ein besonderes Outdoorgefühl sorgt immer ein Lagerfeuer. Um dieses Vergnügen auch auf den heimischen Balkon zu holen, bietet sich der Weber Fireplace an. 
Hier finden Sie den Weber Fireplace


 

Fisch

Generell gilt, dass sich jeder Fisch grillen lässt, nur muss man dabei beachten, dass magere Fische eher austrocknen als fettreiche Fische. Magerer Fisch sollte deswegen in einer Grillpfanne (Link zur Grillpfanne) zubereitet werden. Fettreiche Fische können einfach auf den eingeölten Grillrost kommen. Zum Wenden empfehlen wir einen Fischwender.
Wie Sie mit einem Räucherbrett Fisch besonders schmackhaft grillen können wird Ihnen in diesem Beitrag erklärt.


 

Gasgrill

Gasgrills sind die beliebteste Alternative zu klassischen Holzkohlegrills. Durch die komfortable Bedienung der Gasbefeuerung wird ein schnelles Aufheizen des Grills ermöglicht. Das Grillen kann zügig starten und findet ohne Rauchentwicklung statt, die Nachbarn werden nicht gestört. Aus diesem Grund eignet sich ein Gasgrill besonders gut für den Balkon oder die Terrasse.

Die Vorteile eines Gasgrills und ob sich ein Gasgrill für Sie eignet wird Ihnen hier erklärt.

Hier finden Sie Gasgrills


 

GBS

Das Weber Gourmet BBQ System (GBS) ist ein spezieller Grillrost mit ungeahnten Möglichkeiten. Der Rost hat ein der Mitte ein herausnehmbares Mittelstück. In dieses können entsprechende Einsätze exakt eingeschoben werden. Zum Beispiel Wokeinsatz, Pizzastein, Dutch Oven, Pfannen, Waffeleisen, Geflügelbräter, oder Ebelskiver Einsatz für dänische Pfannkuchen zum Nachtisch - lecker!

Hier finden sie GBS Einsätze für Ihren Weber Grill


 

Grillbesteck

Das Grillbesteck ist zusammen mit Ihrem Kohlegrill oder Gasgrill das wichtigste Zubehör. Sie benötigen ordentliches Grillbesteck um Ihr Grillgut auf den Rost zu legen, es dort zu wenden und wieder vom Grill zu nehmen. Wenn das Fleisch auf dem Grill ist gilt: Finger Weg von Grillgabeln! Denn diese stechen das Fleisch an, der Fleischsaft tritt aus und Ihr Steak wird trocken.
Worauf beim Kauf von Grillbesteck achten - Hier wirds erklärt!


 

Grillbürste

Nach dem Grillvergnügen steht die Säuberung des Grillrosts auf dem Programm. Es gibt mehrere Methoden diese zu bewerkstelligen. Am einfachsten verwenden Sie eine Grillbürste. Mit ihr wird der grobe Schmutz effektiv entfernt.
Grillrost einfach reinigen: Praktische Tricks die wirklich helfen


 

Grillen

Grillen ist vornehm ausgedrückt „das überwiegend im Sommer betriebe Garen des Fleisches durch direkte Wärmestrahlung und Konduktion“. 

Wir finden Grillen ist: Leidenschaft, Hobby, Geselligkeit pur, die leckerste Art zu essen und das ganze Jahr über möglich.


 

Grillhandschuhe

Neben dem Grillbesteck und der Grillschürze schützen auch hitzebeständige Grillhandschuhe vor Verbrennungen durch Hitze und Fettspritzer. Deswegen empfiehlt es sich alleine schon aus Sicherheitsgründen einen Grillhandschuh zu verwenden..
Hier finden Sie Weber Grillhandschuhe

Hier finden Sie Napoleon Grillhandschuhe


 

Grillrost

Der Grillrost ist das Herzstück Ihres Grills. Das Grillgut wird direkt auf den Rost gelegt, aus diesem Grund sollte der Rost entsprechend gereinigt und gepflegt werden. Man unterscheidet drei Rostarten: verchromte Grillroste, Edelstahl Grillroste und Gusseisenroste. Eine Besonderheit ist das Weber Gourmet BBQ System (GBS) mit herausnehmbarem Mittelstück.


 

Grillsaucen

Ob selbst gemacht oder hochwertige Fertigprodukte: Grillsaucen sind das i-Tüpfelchen beim Grillen! Für jeden Geschmack findet sich, von feurig scharf, angenehm rauchig bis hin zu fruchtig frisch die passende Grillsauce für Rind, Lamm, Fisch und Geflügel.


 

Grillschürze

Erkennungszeichen des Grillmeisters. Eine Grillschürze ist praktisch die Galauniform für die Grillparty, der Businessanzug und der Blaumann für den entspannten Abend am Grill! In geschickt platzierten Taschen finden wichtige Utensilien wie das Feuerzeug und der Flaschenöffner Platz. Die Grillzange wird lässig an der Seite eingesteckt und ist bei Bedarf schnell zur Hand. Gleichzeitig wird die Kleidung vor Fettspritzern geschützt.


 

Grillspieß

Gemüse, Fleisch oder beides zusammen: mit Grillspießen haben Sie denkbar viele leckere Möglichkeiten für Beilagen und Hauptgerichte. Achten Sie bei Spießen aus Holz darauf, diese zunächst für einige Zeit zu wässern. Bei Spießen aus Edelstahl entfällt dieser Vorgang und sie sind mehrmals verwendbar.


 

Gusseisenrost

Ein Gusseisenrost zeichnet sich durch eine besonders gute Wärmespeicherung aus. Gerade wenn hohe Temperaturen am Grillrost benötigt werden, wie zum Beispiel für ein perfektes Branding beim Steak, geht nichts über einen Gusseisenrost. Vor dem ersten Einsatz wird ein Gusseisen Rost, wie eine gusseiserne Pfanne auch, eingebrannt. Über die Zeit erhält er eine Patina die dafür sorgt, dass das Grillgut nicht haften bleibt. Achtung bei der Reinigung: niemals mit Spülmittel!


 

Heilige Dreifaltigkeit / Holy Trinity

Pulled Pork, Beef Brisket und Spare Ribbs bilden die drei Grunddisziplinen des klassischen Barbecues. Alle werden Low & Slow gegart, brauchen ihre Zeit und sind super schmackhafte, butterzarte Spezialitäten vom Grill die Ihnen das Wasser im Munde zusammen Laufen lassen!


 

Holzchips

Unverzichtbar zum Smoken und Räuchern: Holzchips! Mit den entsprechenden Holzarten erhält ihr Grillgut unterschiedliche Aromen. Bevor die Woodchips auf die Glut kommen werden sie für einige Zeit gewässert, ansonsten würden sie sofort abbrennen. Über die Glühdauer wird das Fleisch durch den Rauch schmackhaft aromatisiert. Dabei erzeugen die unterschiedlichen Holzarten aus denen die Holzchips gemacht sind unterschiedliche Aromen. Von Hickory, Kirsche, Apfel und Buche - für jeden Geschmack ist etwas Oassendes dabei!

Tipps und Tricks zum Smoken mit Holzchips gibt es hier


 

Holzkohle

Holzkohle ist neben Briketts der häufigste Brennstoff für Holzkohlegrill. Kohle glüht schneller durch als Grillbriketts - der Grillspaß kann daher schneller beginnen - jedoch ist Grillkohle auch schneller wieder ausgeglüht. Für einen kurzen Grillabend ist Holzkohle eine sehr gute Hitzequelle. Für die Herstellung von Grillkohle wird getrocknetes Holz unter Sauerstoffausschluss kontrolliert erhitzt. Die Verkohlung führt dazu, dass das Endprodukt deutlich länger und mit weniger Rauch verbrennt und glüht.

Hochwertige Weber Holzkohle finden Sie hier.


 

Holzkohlegrill

Neben Gas- und Elektrogrills ist der Holzkohlegrill eine weitere Variante um ein perfektes Grillvergnügen sicherzustellen. Zwar befindet sich im Namen der Begriff "Holzkohle", Sie können aber auch Briketts zum Anfeuern des Grillspaßes verwenden. Der Kohlegrill ist die wohl am meisten etablierte Grillart in Deutschland. Hier lohnt sich ganz besonders der Blick ins Zubehör, um weitere neue Ideen zu sammeln.

Die Vorteile eines Holzkohlegrills und ob sich ein Holzkohlegrill für Sie eignet wird Ihnen hier erklärt.


 

Hygiene beim Grillen

 

 

Indirekte Grillmethode

Es gibt nur zwei Methoden beim Grillen, entweder das direkte Grillen, was durch direkte Wärmebestrahlung funktioniert, oder das indirekte Grillen. Das indirekte Grillen ist mit dem Braten im Backofen zu vergleichen. Diese Methode gelingt nur dann, wenn Ihr Grill einen sauber schließenden Deckel hat. Indirekt Grillen funktioniert mit einem Gasgrill ebenso gut wie mit einem Kohlegrill.  

Worauf Sie beim indirekten Grillen achten sollten und was der Unterscheid zwischen der direkten und der indirekten Grillmethode ist wird Ihnen hier erklärt.


 

Kerntemperatur

Die Kerntemperatur sagt aus, wie hoch die Temperatur im Fleisch sein muss, bis es fertig ist. Natürlich gibt es Unterschiede, abhängig vom gewählten Fleisch oder vom persönlichen Geschmack, z.B. englisch bis rosa, medium oder vollgar. Die Temperaturspanne bewegt sich bei allen Fleischarten zwischen 38° C und 95° C.
Hier finden Sie Grillthermometer


 

Kokosnussbriketts

  Hier finden Sie Kokosnuss Briketts

Kompaktgrill

 

 

Kugelgrill

Der Kugelgrill ist das Synonym für Weber. Diese spezielle Grillvariante ermöglicht sowohl direktes als auch das indirekte Grillen. Vom Prinzip her sind Kugelgrills folgendermaßen aufgebaut: in der unteren Hälfte der Kugel befindet sich der Grillrost über der Hitzequelle. Bei einem Holzkohlekugelgrill gibt es noch einen Kohlerost. Je nach Modell ist der Kugelgrill mit Lüftungsschiebern und einem Aschetopf oder einer Ascheschale ausgestattet. Der Deckel, die obere Hälfte der Kugel, kann geschlossen werden und verfügt über ein Deckelthermometer. Größter Vorteil von Kugelgrills sind die zahlreichen Zubereitungsmöglichkeiten. Die Hitze lässt sich regulieren, Sie können direkt und indirekt grillen, bei geschlossenem Deckel oder mit geöffnetem. Auf entsprechend großen Kugelgrills lassen sich komplette Hähnchen und saftige Braten grillen.
Hier finden Sie Weber Kugelgrills

Hier finden Sie Napoleon Kugelgrills


 

Low & Slow

Low & Slow bezeichnet das schonende Grillen und Garen bei niedrigen Temperaturen über einen langen Zeitraum. Zu den klassischen Longjobs beim BBQ gehören Spare Ribbs, Pulled Pork und Beef Brisket. Diese werden auch als heilige Dreifaltigkeit bezeichnet. Beim Low & Slow grillen sind Grilldauern von sechs bis acht Stunden überhaupt keine Seltenheit. Einige Pulled Pork Rezepte benötigen je nach Größe des Fleischstücks bis zu 16 Stunden. Nicht ohne Grund hat ein amerikanischer Grillmeister einmal gesagt (frei übersetzt): „Pulled Pork ist eines der Gerichte, bei denen man morgens mit einem Kaffee in der Hand am Grill steht, gegen Nachmittag mit den ersten Gästen zum Bier übergeht und den Abend bei einem guten Bourbon ausklingen lässt.“


 

Marinade

Marinade oder Marinieren ist ein Vorgang, bei dem das Grillgut in eine würzige, meist saure Flüssigkeit eingelegt wird. Durch diesen Vorgang nimmt das Fleisch Aromen und Säuren in sich auf und wird dadurch aromatischer und zarter. Mariniertes Fleisch wird nach dem Einlegen gegrillt, gebraten oder geschmort. Eingelegter Fisch kann auch ohne weitere Zubereitung gegessen werden. Am besten eignen sich Wein, Essig, Bier, Zitronensaft und Kräuter sowie Knoblauch und Zwiebeln für Marinaden.


 

Maillard Reaktion

Die Maillard Reaktion ist verantwortlich für den fantastischen Geschmack von gegrilltem Fleisch. Die durchaus komplexen chemischen Prozesse bewirken, dass sich Aminosäuren, Kohlenhydrate und Eiweißbestandteile des Fleischs verbinden und zu aromatischen Röststoffen entwickeln. Die Reaktion wandelt sich bei zu hohen Temperaturen (ab 180° Celsius) in Verkohlungsprozesse um. Daher gilt es beim Grillen acht zu geben! 


 

Nachtisch

 

 

Pizza

Mamma mia - comme deliziosa! Wie beim Italiener, nur zu Hause auf dem Grill gezaubert: Pizza vom Grill! Das einzige was Sie dafür benötigen ist ein Pizzastein für Ihr Grillgerät und schon können Sie loslegen. Ganz nach Lust und Laune lassen sich klassische Pizzen, aber auch leckerer Eigenkreationen zubereiten.


 

 

Pulled Pork

Ein ordentliches Stück Schweineschulter oder Schweinenacken, konstant niedrige Temperatur und viel Zeit - mehr braucht es für ein klassisches Pulled Pork nicht! Das Fleisch wird mit einer Gewürzmischung, dem sogenannten Rub, eingerieben, einen Tag im Kühlschrank mariniert und auf dem eintemperierten Grill für mindestens 10 Stunden (je nach Fleischstück und Grill) gegart. Durch die lange Garzeit (Low & Slow) löst sich das im Bindegewebe des Fleisch enthaltene Kollagen auf, das Fleisch wird super zart und kann in kleine Stücke zerrupft („gepulled“) werden. Richtig authentisch wird Pulled Pork auf einem Hamburgerbrötchen zusammen mit Krautsalat (Coleslaw) serviert! Zusammen mit Spare Ribbs und Beef Brisket bildet klassisches Pulled Pork die Heilige Dreifaltigkeit des BBQ.


 

Räuchern

Räuchern ist neben dem Marinieren eine weitere Art, Grillgut zu verfeinern. Der Vorgang des Räucherns wurde ursprünglich dazu verwendet, um Fleisch oder Fisch länger haltbar zu machen. Damit jeder die Möglichkeit hat, neben dem Grillen auch noch zu Räuchern, gibt es von Weber den Smokey Mountain Cooker. Durch die Zugabe von speziellen Räucherholzchips wird das Fleisch langsam gegart und nimmt dabei das Aroma des Holzes, Pekannuss, Apfel, Kirsche, Hickory, Mesquite und Zeder, in sich auf.
Hier finden Sie Räuchergrills


 

 

Räucherbrett

 

 

Rauch

Kein Feuer ohne Rauch: Wie sie rauchfrei grillen wird Ihnen hier erklärt!


 

 

Reinigung

Ein heikles, unleidiges Thema: die Reinigung des Grillrosts! Nach dem Grillen ist der Gastgeber damit häufig alleine und mit dem benutzen Rost konfrontiert. An ihm haften und kleben eingebrannte Reste vom Grillgut. Dabei sind sündhaft schmackhafte Leckereien mit geschmolzenem Käseanteil besonders schwer zu entfernen. Je nach Art des Grillrosts - Edelstahl oder Gusseisen werden anders gepflegt und gereinigt - müssen sie ein paar Tipps zum Grillrost reinigen beachten. Eine Grillbürste gehört ohnehin zur Grundausstattung. Wussten Sie, dass Zeitungspapier und Alufolie beim Reinigen ebenfalls wertvolle Dienste leiten?

Tipps um Ihren Grillrost mühelos zu reinigen finden Sie hier


 

 

Rub

 

 

Ruhephasen

Das Geheimnis für perfekte Grillergebnisse: hochwertiges Fleisch vom Metzger Ihres Vertrauens, die optimale Temperatur auf dem Grill, die richtige Grillmethode und die Ruhephasen. Für große Fleischstücke wie saftige Braten und butterzartes Pulled Pork gelten andere Ruhephasen wie für ein Steak. 


 

Smoken

 

 

Sous Vide

 

 

Spare Ribbs

 

 

Steak

 

 

Thermometer

Mit Hilfe eines Grillthermometers wird die exakte Kerntemperatur des Grillfleisches genau ermittelt. Sie haben die Wahl zwischen digitalen oder analogen Thermometern. Hochwertige Modelle ermöglichen es über eine App mit dem Smartphone zu kommunizieren.   
Hier finden Sie Grillthermometer


 

Tragbarer Grill

Ein tragbarer Grill ist die ideale Wahl für Ausflüge, Picknicks im Park oder für den Urlaub. Tragbare Grills gibt es als Gasgrill oder als Holzkohlegrill. Weitere Bezeichnungen sind: Kompaktgrill oder Campinggrill.


 

 

Utensilien

 


Grillen dient nicht nur der bloßen Nahrungsaufnahme, sondern ist viel mehr Ausdruck von Lebensfreude und Lebenslust. Genau deshalb ist es schade, wenn ein fröhlicher Grillmittag oder Grillabend schief läuft weil Sie nicht richtig ausgestattet sind. In unserem umfangreichen Zubehör Sortiment finden Sie alles was das Grill Fan Herz höherschlagen lässt. Suchen Sie sich bereits vor dem Start in die Grillsaison und der ersten Grillparty die richtigen Utensilien aus oder machen Sie anderen eine Grillfreunden eine Freude!

Hier finden Sie original Weber Grillzubehör

Hier finden Sie Napoleon Grillzubehör


 

Vegetarisch

 


Leckerer Grillgenuss muss nicht zwangsläufig mit Fleisch- und Wurst in Verbindung gebracht werden. Viele tolle Rezeptideen und nützliches Zubehör machen das Grillen auch für Vegetarier zum Hochgenuss. Neben Gemüse- und Obstspeisen bietet auch eine schmackhaft belegte Pizza oder ein leckeres Soufflee aus dem Grill eine willkommene Abwechslung - nicht nur für Vegetarier.

Tipps und Tricks für vegetarisches Grillen


 

Vakuumieren

 

 

Wintergrillen

 


Wer schon einmal an kühleren Tagen gegrillt hat, weiß: Das macht fast noch mehr Spaß als bei schwüler Sommerhitze, Der Trend geht daher zur Verlängerung der Grillsaison und damit auch zum Grillspaß im tiefen Winter. Mit den richtigen Vorbereitungen wird ein Grillfest auch in der kalten Jahreszeit zum Riesenspaß. Weihen Sie Ihre Gäste in Ihre Planungen ein und empfehlen Sie Kleidung im flexiblen Lagen-Look und warme Socken und Schuhe. Stellen Sie einen Garten-Pavillon oder ein Zelt mit Heizstrahler darin auf, so kann man sich wenn nötig dort aufwärmen. Zusätzlich zum Grill sorgt eine Ecke mit Lagerfeuer für Stimmung. Stellen Sie außer Bier, Wein und alkoholfreien Getränken auch Thermoskannen mit Kaffee, Glühwein und Punsch bereit.


 

Wok

 

 

Woodchunks

Woodchunks sind gröbere Holzstücke aus Hartholz. Besonders beim Räuchern und Smoken sind Woodchunks ausgesprochen praktisch. Die unterschiedlichen Holzarten erzeugen einen unterschiedlichen Geschmack.


 

Zucchini

 

 


Ob als köstliche Beilage zu Wurst und Fleisch oder als vegetarisches Hauptgericht: Zucchini eignet sich hervorragend zum Grillen und sorgt für eine willkommene Abwechslung auf dem Grillbuffet. Schnell vorbereitet (Zucchini müssen nicht geschält, lediglich abgewaschen werden) und auf dem Grill schnell zubereitet, Zucchini stehen in Windeseile zum Verzehr bereit. 


 

Zeitungspapier

 Zum Anzünden, um zwischendruch schnell das Grillbesteck abzuwischen, für Essensreste und später für die Reinigung des Grillrosts: Zeitungspapier ist wie Alufolie ein ausgesprochen praktischer Helfer beim Grillen. 


 

Zubehör

 


Weber bietet Ihnen ein umfangreiches Sortiment an nützlichen und zugleich modernen und attraktiven Zubehörartikeln. Stöbern Sie in unserem Shop - Sie werden erstaunt sein über die Vielfalt an neuen Grillvarianten , die sich mit den Weber Zubehörprodukten einfach und liebevoll in und um Ihren Grill zaubern lassen.
Hier finden Sie Grillzubehör